Unsere Tiere sind bei der Vermittlung durch unsere Tierheimtierärztin bereits gültig geimpft.

Hunde sind geimpft gegen

Katzen sind geimpft gegen

Bei Katzen, denen „Freigang“ gewährt wird, ist der neue Halter verpflichtet, eine Tollwutschutzimpfung durchführen zu lassen !

Kaninchen sind geimpft gegen

Hier empfiehlt sich eine Tollwutschutzimpfung, wenn Kaninchen in einem „Freigehege“ gehalten werden, insbesondere, wenn Sie in einem „Tollwut gefährdeten Bezirk“ wohnen.

Bei Meerschweinchen gibt es bisher keine vorbeugenden Schutzimpfungen, es empfiehlt sich aber auch hier eine Tollwutschutzimpfung, wenn die Tiere im „Freien“ gehalten werden (s.a. Kaninchen)!

Der Impfschutz hält nicht lebenslang!
Es liegt daher nicht nur im Interesse des Tieres, sondern auch des Tierhalters, die erforderlichen Wiederholungsimpfungen sorgfältig und regelmäßig durchführen zu lassen!

Viele Leute unterschätzen die „Aggressivität“ der Krankheitserreger und wollen sich die „Impfkosten beim Tierarzt“ sparen nach dem alten Motto: „Bei mir/meinen Tieren ist noch nie etwas passiert!“ Dies kann im schlimmsten Falle tragische Folgen nach sich ziehen und dies auch für den Menschen!

Einige der Krankheiten gehören nämlich zur Gruppe der „ZOONOSEN“, d.h. die Übertragung der Erreger vom Tier auf den Menschen ist möglich!

Zu diesen „Zoonosen“ gehören z.B.

  • die Tollwut (Infektionskrankheit, übertragbar durch Bisse, aber auch durch Speichelkontakt),
  • die Leptospirose (ebenfalls eine Infektionskrankheit, Erreger kommen oft in Gewässern, z.B. Badeseen, vor) und
  • die Staupe (Vireninfektion durch direkten Kontakt mit einem Tier, beim Menschen „mumpsartige“ Symptome).

Die Gefahren, die sich aus der Vernachlässigung der notwendigen Schutzimpfungen ergeben, sollten also nicht einfach „bei Seite geschoben“ werden.

Ein verantwortungsvoller Tierhalter scheut nicht die einmal jährlich oder teilweise auch nur alle zwei Jahre anfallenden Impfkosten für seine/-n „tierischen Schützling/e“!!!

Diese Kosten liegen sicherlich auch in einem finanziell tragbaren Rahmen, d.h. deutlich unter 100,-- €/Jahr.